Stabübergabe bei bernsport: Magglinger Grossrätin Andrea Zryd übernimmt das Präsidium von Nationalrätin Margret Kiener Nellen.

Dienstag, 12. Februar 2019

An der 74. ordentlichen Delegiertenversammlung von bernsport wurde die Magglinger Grossrätin und Sporttrainerin Andrea Zryd zur neuen Präsidentin gewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurde Bruno Kunz als Vertreter der Leichtathletik.

hugphotos.com

Grossrätin und Sporttrainerin Andrea Zryd übernahm den Präsidiumsstab mittels schneller Schubtechnik, so wie es sich für eine Staffelübergabe gehört, von Nationalrätin Margret Kiener Nellen, die das Präsidium seit 2011 geführt hat. Zryd will sich als bernsport-Präsidentin speziell für die Umsetzung der kürzlich vom Parlament überwiesenen „Sportstrategie Kanton Bern“ einsetzen. Den Sport stärken heisst immer wieder vernetzen und Anliegen von der Basis, respektive von den Vereinen und Mitgliedern von bernsport aufnehmen.

Neben dem Wechsel im Präsidium gibt es weitere Änderungen im Vorstand von bernsport. Der zurückgetretene Toni Fässler wird durch Bruno Kunz ersetzt. Fässler war Mitglied der Fachkommission Sport im Kanton Bern und war auch aktiv bei der Erarbeitung der kantonalen Sportstrategie. Zurückgetreten ist ebenfalls das langjährige Vorstandsmitglied Markus Pfister, der den Tennisverband vertrat und sich fachkundig für die Ausbildung der Vereinsfunktionärinnen und -funktionäre eingesetzt hat.

Als Revisor neu gewählt wurde Mario Genna, vom Bernischen OL-Verband für den zurücktretenden Bernhard Brändli der Pfadi. Als Revisor-Suppleant wurde Daniel Küenzi, vom BLV, gewählt.

Die Sportschulen Feusi wurden neu als Mitglied aufgenommen.

Nach der ordentlichen Versammlung referierte Christina Nigg, Ex-Boxweltmeisterin, über ihren Weg im Spitzensport sowie ihre Pionierleistungen in der Männersportart Boxen und begeisterte damit die Delegierten und Gäste.